NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

  • NEBA Arbeitsassistenz banner
    Die Arbeitsassistenz richtet sich an Menschen mit Behinderungen, Jugendliche mit Assistenzbedarf und an Unternehmen, die Menschen mit Behinderungen beschäftigen oder beschäftigen wollen.

Wie läuft Arbeitsassistenz ab

Der erste Kontakt findet telefonisch oder persönlich durch die betreffende Person selbst oder eine Begleit- und/oder Bezugsperson mit qualifiziertem Fachpersonal statt.

Wie läuft Arbeitsassistenz ab

In weiterer Folge kommt es zum Erstgespräch, in dem eine erste Abklärung hinsichtlich der vorliegenden Problematik und eine Entscheidung über die Aufnahme in die Beratung oder Begleitung bzw. eine Weiterverweisung an andere unterstützende Maßnahmen durch die Arbeitsassistenz erfolgt.

Ist die Zugehörigkeit zur Zielgruppe festgestellt, folgt die Abklärungsphase. Die in diesem Bereich gewährten Dienstleistungen können eine soziale und berufliche Anamnese, die Erarbeitung eines Begleitungsziels, die Aufnahme eines Kontakts mit dem Dienstgeber oder der Dienstgeberin, die Erstellung eines Neigungs- und Eignungsprofils und anderes mehr beinhalten.

Sollte dieser Klärungsprozess nicht in die Arbeitsplatzsuche oder -sicherung übergehen, können alternative Möglichkeiten empfohlen und in die Wege geleitet werden – etwa einen Pensionsantrag, ein Arbeitstraining oder weitere Qualifizierungsmaßnahmen.

Geht es schließlich um die Erlangung eines konkreten Arbeitsplatzes, wird Unterstützung bei der aktiven Arbeitsplatzsuche geboten und werden Betriebe entsprechend beraten. Die Arbeitsassistenz steht dem Arbeitnehmer oder der Arbeitnehmerin auch in der Probezeit (bis zu 3 Monate) zur Verfügung.

Wenn ein Arbeitsplatzverlust droht, bietet die Arbeitsassistenz ebenfalls ein umfassendes Beratungs- und Unterstützungsangebot an. Sie nimmt  bei Bedarf Kontakt zu den Betrieben auf und vermittelt in Gesprächen mit Vorgesetzten sowie den Kollegen und Kolleginnen. In konkreten Fällen arbeitet die Arbeitsassistenz auch mit medizinischen Diensten, sozialen Einrichtungen und anderen Organisationen zusammen.

Teilen Sie Uns