Skip to main content

NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

  • Die Berufsausbildungsassistenz unterstützt Jugendliche mit Behinderungen bzw. anderen Vermittlungshemmnissen bei der Ausbildung im Rahmen einer verlängerten Lehre oder Teilqualifikation.

Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH

Berufsausbildungsassistenz

Zielgruppen

Berufsausbildungsassistenz können Jugendliche im Rahmen einer Integrativen Berufsausbildung in Anspruch nehmen, die entweder: • am Ende der Pflichtschule sonderpädagogischen Förderbedarf hatten, • keinen oder einen negativen Hauptschulabschluss aufweisen, • eine Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes bzw. des jeweiligen Landesbehindertengesetzes aufweisen, oder • auf Grund der persönlichen Vermittlungshindernisse keine Lehrstelle fanden bzw. die das Arbeitsmarktservice nicht in ein Lehrverhältnis vermitteln konnte.

zuständig für folgende Bezirke

  • Deutschlandsberg ,
  • Graz (Stadt) ,
  • Graz-Umgebung ,
  • Leibnitz ,
  • Voitsberg

Beschreibung

Die Berufsausbildungsassistenz unterstützt, berät und begleitet Lehrlinge und deren Lehrbetriebe während der Lehrausbildung. Es gibt zwei Möglichkeiten dieser unterstützten Lehrausbildung: • Die Lehrzeit kann im Bedarfsfall um bis zu zwei Jahre verlängert werden, um alle Lehrinhalte erlernen zu können. Die Lehrlinge schließen mit der Lehrabschlussprüfung ab. • Es können in Form einer Teilqualifizierung gewisse, individuell vereinbarte, Teile eines Berufsbildes erlernt werden. Die Lehrzeit beträgt in einem solchen Fall zwischen ein und drei Jahren und schließt mit einer Abschlussprüfung ab.

Kontakt

  • Adresse: 

  • Niesenbergergasse 37/3.Stock,
  • 8020 Graz
  • (Steiermark)
  • Öffnungszeiten:

  • nach Vereinbarung

Kontaktperson:

  • Name:

  • Sandra Petritz