Skip to main content

NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

  • Die Berufsausbildungsassistenz unterstützt Jugendliche mit Behinderungen bzw. anderen Vermittlungshemmnissen bei der Ausbildung im Rahmen einer verlängerten Lehre oder Teilqualifikation.

Jugend am Werk sozial:raum GmbH

Berufsausbildungsassistenz

Logo Jugend am Werk sozial:raum GmbH

Zielgruppen

Lehrlinge am ersten Arbeitsmarkt, die eine verlängerte Lehre oder Teilqualifikation nach § 8b BAG absolvieren und einer der folgenden Zielgruppen angehören: Jugendliche mit sonderpädagogischen Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit Jugendliche ohne Hauptschulabschluss oder mit negativem Hauptschulabschluss Jugendliche mit einer Behinderung Jugendliche, die Schwierigkeiten haben, eine Ausbildung zu beginnen.Reguläre Lehrlinge im Rahmen des Angebots "LehrePlus" (siehe Beschreibung)

zuständig für folgende Bezirke

Wien (alle), Wien 1., Innere Stadt, Wien 2., Leopoldstadt, Wien 3., Landstraße, Wien 4., Wieden, Wien 5., Margareten, Wien 6., Mariahilf, Wien 7., Neubau, Wien 8., Josefstadt, Wien 9., Alsergrund, Wien 10., Favoriten, Wien 11., Simmering, Wien 12., Meidling, Wien 13., Hietzing, Wien 14., Penzing, Wien 15., Rudolfsheim-Fünfhaus, Wien 16., Ottakring, Wien 17., Hernals, Wien 18., Währing, Wien 19., Döbling, Wien 20., Brigittenau, Wien 21., Floridsdorf, Wien 22., Donaustadt, Wien 23., Liesing

Beschreibung

Die Berufsausbildungsassistenz Jugend am Werk begleitet Lehrlinge am ersten Arbeitsmarkt, die eine verlängerte Lehre oder Teilqualifikation nach § 8b BAG absolvieren. Während der Ausbildung fungiert die Berufsausbildungsassistenz als Drehscheibe zwischen dem Lehrling, dem Lehrbetrieb, der Berufsschule und dem sozialen Umfeld. Regelmäßige Reflexions- und Entlastungsgespräche zählen ebenso zu den Aufgaben der Berufsausbildungsassistenz wie die Organisation einer Nachhilfe und eines Jobcoachings (bei Bedarf). Das gemeinsame Ziel ist die positive Absolvierung der Lehrabschluss- oder der Abschlussprüfung. Ein weiteres Angebot der Berufsausbildungsassistenz von Jugend am Werk stellt die „Lehre Plus“ dar, in welcher Lehrlinge, die sich derzeit in einer regulären Lehre befinden und der Zielgruppe angehören, für drei bis maximal sechs Monate durch die Berufsausbildungsassistenz begleitet werden. Während dieser Zeit kann gemeinsam reflektiert werden, ob eine Umstellung auf eine verlängerte Lehre notwendig ist.

Kontakt

Adresse: 

Obere Donaustraße 21/Stiege 3/1. Obergeschoß,1020(Wien)

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 08:00-16:00

Kontaktperson:

Name:

Mag.a Lejla Gütl

Telefonnummer:

01 271 44 57-28

Name:

Daniela Drexler, BA

Telefonnummer:

01 271 44 57-25

Anbieter:innen-Suche

SozialministeriumserviceBildschirmfoto_2023-12-04_um_13.01.44.png

AusbildungsFit sowie das Vormodul AusbildungsFit werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.