NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

Statement Ministerin

Alois Stöger Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Mag.a Beate Hartinger-Klein
Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Das „Netzwerk Berufliche Assistenz“ gibt Menschen mit Behinderungen und ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen eine Chance auf dem für sie schwierigen Arbeitsmarkt. Durch Jugendcoaching, Produktionsschule, Berufsausbildungs- bzw. Arbeitsassistenz und Jobcoaching werden alle Betroffenen bei der Jobsuche und dem Erhalt des Arbeitsplatzes bedarfsgerecht unterstützt und begleitet.

Das Sozialministeriumservice leistet hier – mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds und in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnerorganisationen – einen wertvollen Beitrag für die berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen. Diesen Weg werden wir weiter fortsetzen und neben der Weiterentwicklung bestehender Beschäftigungsinitiativen einen besonderen Schwerpunkt auf die Schnittstelle zwischen Schule und Berufseinstieg legen.

Ich danke allen, die sich im Rahmen von NEBA engagieren. Damit helfen Sie Menschen mit Behinderungen und ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen dabei, sich ein selbstbestimmtes Leben mit einem eigenen Einkommen aufzubauen und fördern gleichzeitig die Barrierefreiheit in unserer Gesellschaft.

 

Ihre  
Mag.a Beate Hartinger-Klein
Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

 

Teilen Sie Uns