NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

Fallbeispiel S.

Jobcoaching: Fallbeispiel S.

Herr S. bekam eine Anstellung als IT-Administrator in einer Schulungseinrichtung. Sein Aufgabengebiet ist die Instandhaltung, Wartung und Installation der EDV-Geräte im gesamten Schulungsbereich. Diese Anstellung entspricht den beruflichen Fähigkeiten von Herrn S. Während der Einarbeitungsphase kam es zu Differenzen zwischen dem Leiter der Einrichtung und seinem neuen Mitarbeiter. Der Vorgesetzte bemängelte die fehlende Selbstständigkeit und das ungenaue Arbeiten des Mitarbeiters.

Fallbeispiel T.

Jobcoaching: Fallbeispiel T.

Eine gehörlose junge Frau hat eine Ausbildung zur Malerin absolviert. Nach Abschluss der Ausbildung stellt sich für die junge Frau heraus, dass sie diesen Beruf nicht ausüben möchte. Da es ihr Wunsch ist, in einem Büro zu arbeiten, wird mit Unterstützung der Arbeitsassistenz für Gehörlose nach einer passenden Stelle für sie gesucht. Eines Tages bringt die gehörlose junge Frau selbst ein Inserat von einem Versicherungsunternehmen mit, das eine Mitarbeiterin für den Archivbereich sucht. Die Arbeitsassistenz begleitet sie zum Vorstellungstermin. Ein dreimonatiges Arbeitstraining wird vereinbart.

Fallbeispiel V.

Jobcoaching: Fallbeispiel V.
c

Vanessa ist 15 Jahre alt. Sie hat eine leichte Lernbehinderung. In der Schule ist sie auf das Jugendcoaching aufmerksam geworden. Im Jugendcoaching hat sich gezeigt, dass sie schon ganz konkrete Vorstellungen hat, was sie einmal werden möchte und wie es nach der Schule im Herbst weiter gehen sollte. Ihr Hobby Reiten spielt dabei eine große Rolle, denn sie möchte unbedingt Pferdewirtschafterin werden.

Teilen Sie Uns