Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrung auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Erfahren Sie mehr

JA, ICH STIMME ZU

NEBA ist eine Initiative des Sozialministeriumservice.

BAS Anbieter/innen

Insgesamt gibt es österreichweit ca. 180 Anbieter/innen von NEBA-Leistungen. Viele davon bieten auch eine Berufsausbildungsassistenz an - sicher auch in Deiner Nähe.

 

alpha nova BetriebsgesmbH

Zielgruppen: Jugendliche und junge Erwachsene, die Schwierigkeiten beim Berufseinstieg haben, und eine Lehre mit Unterstützung machen wollen.

Adresse: Plüddemanngasse 67b , 8010 Graz ( Steiermark )

Kontakt: Elke Bartl-Mocnik / +43 316 207504 / elke.bartl@alphanova.at

alpha nova BetriebsgesmbH

Zielgruppen: Jugendliche und junge Erwachsene, die Schwierigkeiten beim Berufseinstieg haben, eine Lehrausbildung nach § 8b BAG machen wollen und dabei Unterstützung benötigen.

Adresse: Plüddemanngasse 67 b , 8010 Graz ( Steiermark )

Kontakt: Elke Bartl-Mocnik / +43 (0)316/207504 / elke.bartl@alphanova.at

arbas

Zielgruppen: Die Berufsausbildungsassistenz begleitet Jugendliche mit  sonderpädagogischem Förderbedarf bzw. mit Behinderung. Voraussetzung für den Beginn einer Integrativen Berufsausbildung ist die Erfüllung der Schulpflicht sowie ein abgeschlossenes Jugendcoaching.

Adresse: Fürstenweg 80 , 6020 Innsbruck ( Tirol/Ost-Tirol )

Kontakt: Evelina Haslinger / +43 (0) 599699 - 100 / evelina.haspinger@arbas.at

autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH

Zielgruppen: Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahre... ...mit sonderpädagogischen Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit. ...mit negativen oder ohne Hauptschulabschluss. ...mit einer Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes. ...mit persönlichen Vermittlungshindernissen. Vor jeder integrativen Berufsausbildung bedarf es einer Abklärung durch das Jugend Coaching JUCO Die integrative Berufsausbildung wurde mit 1. September 2003 im Berufsausbildungsgesetz (BAG) gesetzlich verankert. Sie bietet zwei Möglichkeiten der Lehrausbildung. Lehre mit verlängerter Lehrzeit: Zur Verbesserung der Eingliederung von Menschen mit Benachteiligung und/oder Behinderung in das Berufsleben kann am Beginn oder im Laufe des Lehrverhältnisses im Lehrvertrag eine längere Lehrzeit vereinbart werden (Verlängerung der Regellehrzeit um bis zu maximal zwei Jahre). Teilqualifizierung in einem Lehrberuf: In einem Ausbildungsvertrag kann die Festlegung einer Teilqualifikation durch Einschränkung auf bestimmte Teile des Berufsbildes eines Lehrberufes vereinbart werden. Die Dauer dieser Ausbildung kann zwischen einem und drei Jahren betragen. Zwischen den Ausbildungsformen verlängerte Lehre, Teilqualifizierung und reguläre Lehre kann bei Bedarf gewechselt werden. Die Berufsausbildungsassistenz (BAS) bietet eine umfassende Unterstützung auf dem Weg ins Berufsleben. Sie begleitet und unterstützt Lehrlinge und die Ausbildungsbetriebe während der gesamten Ausbildungszeit.

Adresse: 10. Oktober-Straße 17/1/10 , 9560 Feldkirchen ( Kärnten )

Kontakt: Mag.a Gertrud Tschuk / 0463/ 59 72 63-1004 / g.tschuk@autark.co.at

autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH

Zielgruppen: Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahre... ...mit sonderpädagogischen Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit. ...mit negativen oder ohne Hauptschulabschluss. ...mit einer Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes. ...mit persönlichen Vermittlungshindernissen. Vor jeder integrativen Berufsausbildung bedarf es einer Abklärung durch das Jugend Coaching JUCO Die integrative Berufsausbildung wurde mit 1. September 2003 im Berufsausbildungsgesetz (BAG) gesetzlich verankert. Sie bietet zwei Möglichkeiten der Lehrausbildung. Lehre mit verlängerter Lehrzeit: Zur Verbesserung der Eingliederung von Menschen mit Benachteiligung und/oder Behinderung in das Berufsleben kann am Beginn oder im Laufe des Lehrverhältnisses im Lehrvertrag eine längere Lehrzeit vereinbart werden (Verlängerung der Regellehrzeit um bis zu maximal zwei Jahre). Teilqualifizierung in einem Lehrberuf: In einem Ausbildungsvertrag kann die Festlegung einer Teilqualifikation durch Einschränkung auf bestimmte Teile des Berufsbildes eines Lehrberufes vereinbart werden. Die Dauer dieser Ausbildung kann zwischen einem und drei Jahren betragen. Zwischen den Ausbildungsformen verlängerte Lehre, Teilqualifizierung und reguläre Lehre kann bei Bedarf gewechselt werden. Die Berufsausbildungsassistenz (BAS) bietet eine umfassende Unterstützung auf dem Weg ins Berufsleben. Sie begleitet und unterstützt Lehrlinge und die Ausbildungsbetriebe während der gesamten Ausbildungszeit.

Adresse: Trattengasse 32 , 9500 Villach ( Kärnten )

Kontakt: Mag. Gertrud Tschuk / 0463/ 59 72 63-1004 / g.tschuk@autark.co.at

autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH

Zielgruppen: Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahre... ...mit sonderpädagogischen Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit. ...mit negativen oder ohne Hauptschulabschluss. ...mit einer Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes. ...mit persönlichen Vermittlungshindernissen. Vor jeder integrativen Berufsausbildung bedarf es einer Abklärung durch das Jugend Coaching JUCO Die integrative Berufsausbildung wurde mit 1. September 2003 im Berufsausbildungsgesetz (BAG) gesetzlich verankert. Sie bietet zwei Möglichkeiten der Lehrausbildung. Lehre mit verlängerter Lehrzeit: Zur Verbesserung der Eingliederung von Menschen mit Benachteiligung und/oder Behinderung in das Berufsleben kann am Beginn oder im Laufe des Lehrverhältnisses im Lehrvertrag eine längere Lehrzeit vereinbart werden (Verlängerung der Regellehrzeit um bis zu maximal zwei Jahre). Teilqualifizierung in einem Lehrberuf: In einem Ausbildungsvertrag kann die Festlegung einer Teilqualifikation durch Einschränkung auf bestimmte Teile des Berufsbildes eines Lehrberufes vereinbart werden. Die Dauer dieser Ausbildung kann zwischen einem und drei Jahren betragen. Zwischen den Ausbildungsformen verlängerte Lehre, Teilqualifizierung und reguläre Lehre kann bei Bedarf gewechselt werden. Die Berufsausbildungsassistenz (BAS) bietet eine umfassende Unterstützung auf dem Weg ins Berufsleben. Sie begleitet und unterstützt Lehrlinge und die Ausbildungsbetriebe während der gesamten Ausbildungszeit.

Adresse: Rudolfsbahngürtel 2 , 9020 Klagenfurt ( Kärnten )

Kontakt: Mag.a Gertrud Tschuk / 0463/ 59 72 63-1004 / g.tschuk@autark.co.at

autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH

Zielgruppen: Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahre... ...mit sonderpädagogischen Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit. ...mit negativen oder ohne Hauptschulabschluss. ...mit einer Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes. ...mit persönlichen Vermittlungshindernissen. Vor jeder integrativen Berufsausbildung bedarf es einer Abklärung durch das Jugend Coaching JUCO Die integrative Berufsausbildung wurde mit 1. September 2003 im Berufsausbildungsgesetz (BAG) gesetzlich verankert. Sie bietet zwei Möglichkeiten der Lehrausbildung. Lehre mit verlängerter Lehrzeit: Zur Verbesserung der Eingliederung von Menschen mit Benachteiligung und/oder Behinderung in das Berufsleben kann am Beginn oder im Laufe des Lehrverhältnisses im Lehrvertrag eine längere Lehrzeit vereinbart werden (Verlängerung der Regellehrzeit um bis zu maximal zwei Jahre). Teilqualifizierung in einem Lehrberuf: In einem Ausbildungsvertrag kann die Festlegung einer Teilqualifikation durch Einschränkung auf bestimmte Teile des Berufsbildes eines Lehrberufes vereinbart werden. Die Dauer dieser Ausbildung kann zwischen einem und drei Jahren betragen. Zwischen den Ausbildungsformen verlängerte Lehre, Teilqualifizierung und reguläre Lehre kann bei Bedarf gewechselt werden. Die Berufsausbildungsassistenz (BAS) bietet eine umfassende Unterstützung auf dem Weg ins Berufsleben. Sie begleitet und unterstützt Lehrlinge und die Ausbildungsbetriebe während der gesamten Ausbildungszeit.

Adresse: Bahnhofstraße 16 , 9800 Spittal an der Drau ( Kärnten )

Kontakt: Mag.a Gertrud Tschuk / 0463/ 59 72 63-1004 / g.tschuk@autark.co.at

autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH

Zielgruppen: Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahre... ...mit sonderpädagogischen Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit. ...mit negativen oder ohne Hauptschulabschluss. ...mit einer Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes. ...mit persönlichen Vermittlungshindernissen. Vor jeder integrativen Berufsausbildung bedarf es einer Abklärung durch das Jugend Coaching JUCO Die integrative Berufsausbildung wurde mit 1. September 2003 im Berufsausbildungsgesetz (BAG) gesetzlich verankert. Sie bietet zwei Möglichkeiten der Lehrausbildung. Lehre mit verlängerter Lehrzeit: Zur Verbesserung der Eingliederung von Menschen mit Benachteiligung und/oder Behinderung in das Berufsleben kann am Beginn oder im Laufe des Lehrverhältnisses im Lehrvertrag eine längere Lehrzeit vereinbart werden (Verlängerung der Regellehrzeit um bis zu maximal zwei Jahre). Teilqualifizierung in einem Lehrberuf: In einem Ausbildungsvertrag kann die Festlegung einer Teilqualifikation durch Einschränkung auf bestimmte Teile des Berufsbildes eines Lehrberufes vereinbart werden. Die Dauer dieser Ausbildung kann zwischen einem und drei Jahren betragen. Zwischen den Ausbildungsformen verlängerte Lehre, Teilqualifizierung und reguläre Lehre kann bei Bedarf gewechselt werden. Die Berufsausbildungsassistenz (BAS) bietet eine umfassende Unterstützung auf dem Weg ins Berufsleben. Sie begleitet und unterstützt Lehrlinge und die Ausbildungsbetriebe während der gesamten Ausbildungszeit.

Adresse: Egger Straße 3 , 9620 Hermagor ( Kärnten )

Kontakt: Mag.a Gertrud Tschuk / 0463/ 59 72 63-1004 / g.tschuk@autark.co.at

autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH

Zielgruppen: Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahre... ...mit sonderpädagogischen Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit. ...mit negativen oder ohne Hauptschulabschluss. ...mit einer Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes. ...mit persönlichen Vermittlungshindernissen. Vor jeder integrativen Berufsausbildung bedarf es einer Abklärung durch das Jugend Coaching JUCO Die integrative Berufsausbildung wurde mit 1. September 2003 im Berufsausbildungsgesetz (BAG) gesetzlich verankert. Sie bietet zwei Möglichkeiten der Lehrausbildung. Lehre mit verlängerter Lehrzeit: Zur Verbesserung der Eingliederung von Menschen mit Benachteiligung und/oder Behinderung in das Berufsleben kann am Beginn oder im Laufe des Lehrverhältnisses im Lehrvertrag eine längere Lehrzeit vereinbart werden (Verlängerung der Regellehrzeit um bis zu maximal zwei Jahre). Teilqualifizierung in einem Lehrberuf: In einem Ausbildungsvertrag kann die Festlegung einer Teilqualifikation durch Einschränkung auf bestimmte Teile des Berufsbildes eines Lehrberufes vereinbart werden. Die Dauer dieser Ausbildung kann zwischen einem und drei Jahren betragen. Zwischen den Ausbildungsformen verlängerte Lehre, Teilqualifizierung und reguläre Lehre kann bei Bedarf gewechselt werden. Die Berufsausbildungsassistenz (BAS) bietet eine umfassende Unterstützung auf dem Weg ins Berufsleben. Sie begleitet und unterstützt Lehrlinge und die Ausbildungsbetriebe während der gesamten Ausbildungszeit.

Adresse: Griffner Straße 9a , 9100 Völkermarkt ( Kärnten )

Kontakt: Mag.a Gertrud Tschuk / 0463/ 59 72 63-1004 / g.tschuk@autark.co.at

autArK Soziale Dienstleistungs-GmbH

Zielgruppen: Jugendliche im Alter von 16 bis 24 Jahre... ...mit sonderpädagogischen Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit. ...mit negativen oder ohne Hauptschulabschluss. ...mit einer Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes. ...mit persönlichen Vermittlungshindernissen. Vor jeder integrativen Berufsausbildung bedarf es einer Abklärung durch das Jugend Coaching JUCO Die integrative Berufsausbildung wurde mit 1. September 2003 im Berufsausbildungsgesetz (BAG) gesetzlich verankert. Sie bietet zwei Möglichkeiten der Lehrausbildung. Lehre mit verlängerter Lehrzeit: Zur Verbesserung der Eingliederung von Menschen mit Benachteiligung und/oder Behinderung in das Berufsleben kann am Beginn oder im Laufe des Lehrverhältnisses im Lehrvertrag eine längere Lehrzeit vereinbart werden (Verlängerung der Regellehrzeit um bis zu maximal zwei Jahre). Teilqualifizierung in einem Lehrberuf: In einem Ausbildungsvertrag kann die Festlegung einer Teilqualifikation durch Einschränkung auf bestimmte Teile des Berufsbildes eines Lehrberufes vereinbart werden. Die Dauer dieser Ausbildung kann zwischen einem und drei Jahren betragen. Zwischen den Ausbildungsformen verlängerte Lehre, Teilqualifizierung und reguläre Lehre kann bei Bedarf gewechselt werden. Die Berufsausbildungsassistenz (BAS) bietet eine umfassende Unterstützung auf dem Weg ins Berufsleben. Sie begleitet und unterstützt Lehrlinge und die Ausbildungsbetriebe während der gesamten Ausbildungszeit.

Adresse: Lindhofstraße 3 , 9400 Wolfsberg ( Kärnten )

Kontakt: Mag.a Gertrud Tschuk / 0463/ 59 72 63-1004 / g.tschuk@autark.co.at

Teilen Sie Uns